Einsatzmöglichkeiten

Mit Hilfe der Differenzfunktion lassen sich die Unterschiede zwischen zwei zeitlich versetzten Aufnahmen herausarbeiten - eine Grundvoraussetzung für die Durchführung aktiver Thermografie mittels Anregung des Messobjektes. Aber auch in fast allen anderen Bereichen der Thermografie ergeben sich damit völlig neue Möglichkeiten der Untersuchung, z.B. Elektroinstallationen, die vor und nach dem Zuschalten einer Last thermografiert werden.

Bedienung

Auf der linken Seite werden die beiden zu vergleichenden Aufnahmen geladen, oben die "frühere", unten die "spätere". Hat man sich mit der Reihenfolge doch einmal vertan, so kann mit dem Invert-Schalter die Berechnungsrichtung amgekehrt werden. Aus einer positiven Temperaturänderung wird so eine negative.

Mittels des Bedienpanels "Positioning" können die Aufnahmen nun mit den Pfeilbuttons in 4 Richtungen zueinander verschoben werden, falls die Kamera zwischen den Aufnahmen leicht bewegt wurde. Stellt man auf "Automatic Positioning" um, so versucht der Rechner die Bilder zueinander auszurichten.

Das errechnete Bild unten rechts wird dabei laufend aktualisiert:

 

 

 

Mit dem Schalter "Denoise" lässt sich nun eine Rauschunterdrückung zuschalten, die über einen Schieberegler verstellt werden kann:

 

 

Über den Schalter "Blower Mode" kann nun noch eine Fusion mit einem Graustufenbild hinzugefügt werden:

 

Wie bei jeder Funktion gilt auch hier, dass das Resultat als vollradiometrische BMT-Datei gespeichert und somit in IrSoft weiter bearbeitet werden kann. Das gilt sogar für die Fusion mit dem Graustufenbild.

Der NetDBooster kann die thermische Auflösung deutlich über das von der Kamera vorgegebene Maß hinaus steigern. Dazu ist es notwendig, von einem Stativ mehrere Aufnahmen nacheinander aus exakt dem gleichen Blickwinkel zu machen und diese in IrTool zu öffnen. Die Aufnahmen werden miteinander verrechnet, um das Signal-Rausch-Verhältnis zu erhöhen. Je mehr Aufnahmen auf diese Weise miteinander verrechnet werden, desto besser das Ergebnis. Diese Funktion kann gerade für Besitzer der kleineren Testo Modelle hilfreich sein, die von Haus aus weniger empfindlich sind.

Im folgenden wurden 13 Aufnahmen einer Testo 875-1 verarbeitet. Im linken Bild ist eines der Original Thermogramme zu sehen - der Verlauf der Fußbodenheizung ist hier kaum zu erkennen. Das errechnete Thermogramm auf der rechten Seite kann es möglicherweise immer noch nicht mit höherwertigen Kameramodellen aufnehmen, die Fußbodenheizung, die Fliesenstruktur und die Wände rechts sind nun aber gut zu identifizieren:

 

Aber auch mit 4-6 Aufnahmen stellt sich schon eine deutliche Verbesserung ein. Das errechnete Thermogramm kann wieder als vollradiometrische bmt Datei gespeichert und mit IrSoft weiter verabeitet werden.

Alle Funktionen, die durch Berechnung ein neues Bild erzeugen, können dieses auch wieder im BMT Format abspeichern. Dadurch lassen sich diese Thermogramme in IrSoft weiterbearbeiten und in Berichten verwenden. Das ist bisher einmalig.

Für die Funktionen, bei denen mehrere Bilder verknüpft werden, ist es sinnvoll die Aufnahmen vom Stativ zu machen, damit möglichst pixelgenau der gleiche Bildausschnitt aufgenommen wird. Das wiederum widerspricht der SuperResolution-Technologie. IrTool arbeitet deshalb nur mit der physikalischen Auflösung der Kamera.

In den Einstellungen (über den Button "settings" oben rechts erreichbar) kann die Anzeige der Temperaturskalen und der Dateinamen ein- und ausgeschaltet werden.

Diese Funktion erlaubt das Anzeigen aller Daten, die man aus einer BMT Datei auslesen kann, wie z.B. den Kameratyp, den Emissionsfaktor oder die eingestellte Transmissivität.

Diese Funktion erlaubt es, zwei Bilder miteinander zu kombinieren. Dabei besteht wieder die Möglichkeit, die Bilder automatisch oder manuell zueinander auszurichten - für eine genauere Beschreibung bitte bei der Differenz Funktion nachschauen.

Dabei stehen 3 verschiedene Modi zur Auswahl: Average, Highest und Lowest.

  • Average berechnet den Mittelwert der beiden Aufnahmen
  • Highest nimmt aus jedem Bild jeweils die wärmsten Stellen
  • Lowest die kältesten

Average
Average
Highest
Highest
Lowest
Lowest

Login Form