Mit dem IrTool werden jetzt mehr Demobilder installiert. Hinzugekommen sind Aufnahmen eines Heizkreisverteilers, die sich gut zum Testen der Differenz-Einstellungen eignen. Auf dem Screenshot sieht man auch noch weitere Änderungen: In den Input-Bereichen werden die gewählten Dateinamen angezeigt. Mit den kleinen Pfeilen neben dem Namen kann man eine Datei weiter oder zurück springen, und so schneller mehrere Dateien eines Verzeichnisses verarbeiten.

Die Anzeige der Dateinamen lässt sich in den settings (Aufruf oben rechts in der grünen Titelzeile) an - und abschalten, genau wie die Anzeige der Temperaturskalen:

Das Setup installiert nun sämtliche Komponenten mit, die für den Betrieb des IrTool benötigt werden:

  • Visual C++ runtime
  • .NET Framework 4.5.2

Damit ist es nicht mehr nötig, IrSoft vorher zu installieren, obwohl das wahrscheinlich meistens sowieso der Fall sein sollte...

Login Form